Mein Weg zur deutschen Sprache

Amirs Ankommen in Deutschland und sein steiniger Weg zur deutschen Sprache.


Im Jahr 2015 bin ich in Deutschland angekommen. In München hatte ich meinen ersten Kontakt mit einer Deutschen. Sie war eine alte Frau. Ich habe sie auf Englisch gefragt, wie ich zum Bahnhof komme. Sie hat mich zunächst nicht verstanden. Dann zeigte sie mir durch Handbewegungen den Weg. Dies war für mich der Ausgangspunkt, dass ich die deutsche Sprache lernen muss.


Nach etwa einem Monat des Pendelns von einer Stadt zur anderen, hatte ich einen festen Wohnsitz. Dort habe ich mich sofort erkundigt, wie ich die deutsche Sprache lernen kann. Zu diesem Zweck musste ich eine Genehmigung von der zuständigen Behörde bekommen. Hier lief es schief, da ich keinen Status in Deutschland hatte und auf diesen lange Zeit warten musste, weil das Gerichtsverfahren, für mich gefühlt, ewig dauerte. Nach fast zwei Monaten erfolgloser Versuche, mich in einem offiziellen Sprachkurs anzumelden und der permanenten Vertröstung der Behörden, habe ich ein Papier an der Wand des Hauses, in dem ich wohne, gesehen. Darauf geschrieben stand: „Deutschunterricht im Pfarrzentrum am Montag um 10 Uhr.“



"Man muss etwas dafür tun und hart arbeiten, wenn man etwas erreichen will".



Die Frau kannte ich nicht. Sie hat mir die Sprache von den Grundlagen her beigebracht. Zwei Jahre hat sie mir wöchentlich Zeit gewidmet, um mir zu helfen. Nach einiger Zeit wurde meine Beziehung zu ihr stärker und ich wurde von ihr nicht nur beim Sprache lernen unterstützt, sondern auch in anderen Bereichen. Ganz besonders beim Umgang mit den Behörden. Trotz des großen Altersunterschieds versuchte sie meine Probleme zu verstehen und empfing mich jederzeit in ihrem Haus. Während dieser Zeit habe ich andere Personen kennengelernt, die meine Freunde geworden sind. Ihre Hilfsbereitschaft und ihre permanente Initiative waren für

mich eine große Motivation, mich an die Gewohnheiten der Gesellschaft anzupassen. Im Vergleich zu meiner Situation am Anfang kann ich sagen, dass es mir mit der Hilfe dieses Menschen gelungen ist, einen Einstieg in den Alltag zu finden. Dafür bin ich sehr dankbar.


Amir


© 2019 BIE-together with ❤️

Ein Seminar der... 

unilogo.png

...in Zusammenarbeit mit dem International Office und dem ZLL